Archiv für den Autor: Oliver Schmid

Medikamente für Diabetiker | Diabetes Ratgeber

Medikamente für Diabetiker | Diabetes RatgeberWer unter der Volkskrankheit Diabetes leidet, der kämpft nicht selten gegen eine ganze Reihe von Begleiterkrankungen. Neben häufiger auftretenden Erkältungen, weil die hohen Blutzuckerwerte anfälliger dafür machen, einer veränderten Haut, die durch Stoffwechselstörungen einfach nicht mehr so schön und stabil bleibt, treten nicht selten auch Nervenschäden, Schäden an der Netzhaut und der sogenannte diabetische Fuß auf. Die Wundheilung von Diabetikern ist schwer verlangsamt und oftmals leiden Patienten an offenen Beinen oder nicht heilen wollenden Verletzungen.

Weiterlesen →

Antikörper in der Diabetes Therapie

Die Antikörper im menschlichen Blutkreislauf sind wie Suchmaschinen, die fast jedes Molekül im Körper finden können. Sie können so Krankheitserreger finden und auch bekämpfen und diesen Umstand nutzt man in der Medizin schon seit einer Weile. Bei Krebs beispielsweise konnte die Antikörper-Therapie bereits gute Erfolge erzielen und auch Diabetiker dürfen sich freuen. Forschern ist es gelungen die Antikörper so zu verändern, dass sie gegen Diabetes wirksam eingesetzt werden können.

Die Studie

Im Rahmen der Studie erhielten 40 Patienten, bei denen Diabestes Typ 1 neu aufgetreten war, über sechs Tage lang die speziell präparierte Antikörper. Sie sollten die Zerstörung der Betazellen aufhalten und gleichzeitig dafür sorgen, dass die körpereigene Insulinsekretion erhalten bleibt. 40 weitere Patienten erhielten ein Placebo, um einen direkten Vergleich zu ermöglichen. Nach diesen sechs Tagen Antikörpergabe untersuchte man 18 Monate lang den täglichen Insulinbedarf und erfasste, wie viel davon der Körper wieder selbst produzieren konnte. Während der gesamten Überprüfungsphase konnte man feststellen, dass die Restfunktion der wichtigen Betazellen bei den mit der Antikörper-Therapie behandelten Patienten signifikant besser war als in der Vergleichsgruppe, die Placebos erhalten hatten. Allerdings mussten die Mediziner auch feststellen, dass die Antikörper in den ersten beiden Wochen nach der Verabreichung grippeähnliche Symptome hervorriefen, die jedoch nur einige Tage anhielten. Die Studie hat jedoch überwiegend positive Ergebnisse gebracht und alle Diabetiker können hoffen, dass sich in naher Zukunft einiges ändert. Auf dieser Seite finden Betroffene detaillierte Informationen rund um das Thema, das in unserer Gesellschaft immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Weiterlesen →

Besondere Pflegekonzepte für Senioren mit Diabetes

Diabetes ist fast schon zu einer Volkskrankheit geworden, von der meist Senioren betroffen sind und unter den Spätfolgen leiden. Viele ältere Menschen leben in Altenheimen oder aber in betreuten Wohnstätten. In vielen Fällen ist es so, dass die Senioren ein Pflegeheim vorziehen müssen, da sie sich selbst nicht mehr versorgen können beziehungsweise pflegebedürftig geworden sind. Die Kosten für ein Pflegeheim sind enorm und steigen kontinuierlich weiter an. Nicht alle älteren Menschen haben für diesen Fall vorgesorgt. Wer jedoch eine gute Pflegevorsorge vertraglich festgelegt hat, kann die Kosten für ein Pflegeheim auffangen. Damit ist der Lebensabend abgesichert.

Weiterlesen →

Was versteht man unter der Resorptionsgeschwindigkeit in Verbindung mit Lebensmitteln

DWas versteht man unter der Resorptionsgeschwindigkeit in Verbindung mit Lebensmittelner Verdauungsapparat des Menschen ist ein komplexes System, sodass auch die Resorptionsgeschwindigkeit der Nährstoffe aus den Lebensmitteln von unterschiedlichen Faktoren abhängig ist.

Der Verdauungsapparat selbst umfasst einen großen Teil unseres Körpers und beginnend vom Mund, wo die Nahrung zerkleinert wird, befinden sich auf dem Weg zum Enddarm zahlreiche Organe, die ihr Übriges dazu tun, dass Vitamine und Mineralien absorbiert und Abfallprodukte wieder ausgeschieden werden können.

Weiterlesen →

Hat man Diabetes ein Leben lang?

Hat man Diabetes ein Leben lang?Patienten, die an der Diabetes Typ 1 erkrankt sind, benötigen täglich eine bestimmte Dosis Insulin, da die Bauchspeicheldrüse dieses lebensnotwendige Stoffwechselhormon nicht mehr selbst herstellen kann. Doch trotzdem ist es möglich, dass der Diabetiker ein fast ganz normales Leben führen kann, denn erfolgt die Medikation in regelmäßigen Abständen und wird auch die Ernährung entsprechend umgestellt, so gehen die Krankheitssymptome ebenfalls sehr schnell wieder zurück.

Diabetes mellitus Typ 1 kann entgegen der Meinung vieler, in jedem Lebensalter auftreten, jedoch sind in den meisten Fällen eher junge Menschen betroffen. Die ersten Symptome zeigen sich beispielsweise anhand eines Nachlassens der Konzentration, einer Leistungsschwäche im Sport oder aber anhand einer schnellen Gewichtsabnahme bei gleichbleibender Nahrungszufuhr. Mittlerweile sind in Deutschland rund 250.000 Menschen betroffen und alle Patienten haben eines gemeinsam: Ihre Bauchspeicheldrüse produziert überhaupt kein Insulin mehr selbst.

Weiterlesen →

Was sind die speziellen Inhaltsstoffe bei Diabetiker-Eis?

Was sind die speziellen Inhaltsstoffe bei Diabetiker-Eis?Die Diabetes gilt mittlerweile nicht nur in Deutschland als Volkskrankheit Nummer eins. Überall auf dem Globus erkranken die Menschen an dieser Stoffwechselstörung, die unbehandelt sogar zum Tod führen kann.

Die Ursachen, die in eine Diabeteserkrankung münden können, sind vielfältig. Alte Menschen erkranken häufig am sogenannten Alterszucker, die meisten Erkrankungen sind jedoch auf eine falsche Ernährung und auf Übergewicht zurückzuführen.

Diabetiker müssen auf ihre Ernährung achten

Der falsche Umgang mit Lebensmitteln, d. h., ein Zuviel an Nahrung und auch die falsche Auswahl an Produkten, sorgen häufig dafür, dass eine Diabetes rasch entstehen kann und einige Symptome sind dann des Weiteren dafür verantwortlich, dass sich die Diabetes manifestiert. Wer vom Arzt mit der Diagnose Diabetes nach Hause geschickt wurde, der hat nun einiges zu beachten, will der den Krankheitsprozess nicht beschleunigen. Wer seine Lebensgewohnheiten nicht ändert, der läuft sogar Gefahr, in ein sogenanntes diabetisches Koma zu fallen. Von daher ist es äußerst wichtig, dass von nun an ein sorgsamer Umgang mit Lebensmitteln erfolgt.

Weiterlesen →

Sport- und Fitnessangebote für Diabetespatienten

Sport- und Fitnessangebote für DiabetespatientenDas Treiben von Sport stärkt nachweislich das Herz-Kreislauf-System sowie das Immunsystem und fördert das allgemeine Wohlbefinden eines jeden Menschen. Besonders Ausdauersportarten wie Nordic Walking, Wandern, Radfahren und Schwimmen eignen sich hervorragend zur Erhaltung der Gesundheit. Doch nicht jede Sportart ist für jeden Menschen geeignet. Bestimmte Krankheiten und Behinderungen schließen die Ausübung einiger Sportarten regelrecht aus. Dies bedeutet allerdings nicht, dass diese Personengruppe gänzlich vom Sport ausgeschlossen ist. Unter Aufsicht erfahrener Ärzte und Therapeuten können auch gesundheitlich angeschlagene Personen einer sportlichen Betätigung nachgehen und müssen nicht nur auf Sportingbet.de oder anderen auf ihre Lieblingsmannschaft setzen.

Weiterlesen →

Kosten und Funktionen der Blutzuckermessgeräte für Diabetiker

Kosten und Funktionen der Blutzuckermessgeräte für DiabetikerEine Diabetesdiagnose verändert oft das ganze Leben des Patienten, denn zusätzlich zu einer neuen Diät kommt bei vielen noch die ständige Kontrolle ihrer Blutzuckerwerte hinzu, um den Verlauf der Krankheit beobachten zu können. Durch diese Messung können Diabetiker erkennen, wie hoch ihre Blutzuckerwerte sind, wodurch gegebenenfalls die Insulindosis angepasst werden muss. Bei besonders hohen Werten benötigt man eine höhere Dosis als an Tagen, an denen man einen niedrigen Blutzucker aufweist. Die Messungen erfolgen je nach Verordnung bis zu fünfmal am Tag und können deshalb vor allem für junge Patienten lästig sein. Diese sind jedoch essenziell für die Behandlung der Krankheit.

Weiterlesen →

Betreuung von Diabetikern

Betreuung von DiabetikernDer Diabetes mellitus ist eine Stoffwechselerkrankung, die auf einen Mangel des Hormons Insulin zurückzuführen ist. In den westlichen Ländern wird er mehr und mehr zur Volkskrankheit. Im Alter von über 70 Jahren sind bis zu 20 Prozent der Bevölkerung Diabetiker. Davon haben über 90 Prozent der Betroffenen Diabetes des zweiten Typs, also Alterszucker. Allerdings handelt es sich dabei um eine Bezeichnung, die überholt ist, da auch in der Jugend diese Form des Diabetes bereits auftreten kann. So haben laut Schätzungen vier Prozent der übergewichtigen amerikanischen Jugendlichen diese Diabeteserkrankung. Diabetes Typ 1 hingegen ist deutlich seltener und resultiert aus dem eigenen Immunsystem. Zwar ist keine perfekte 24 Stunden Betreuung notwendig für den Durchschnittsdiabetiker, allerdings bedeutet eine solche Erkrankung dennoch einige Einschnitte für das alltägliche Leben.

Weiterlesen →

Fragen der Diabetespatienten

Fragen der DiabetespatientenWer den Befund Diabetes erhält, ist zunächst erschrocken. Schnell aber sollten Schritte in ein anderes Leben unternommen werden. Mit einer Modulation der Lebensweise kann die Erkrankung kontrolliert werden und die eigene Lebensqualität kann sich wieder verbessern. Wichtig ist zunächst die Frage, um welchen Typ Diabetes es sich dreht. Nicht jede Variante von Diabetes ist dauerhaft und viel hängt von der eigenen Lebensführung ab. Informationen für Diabetiker gibt es genug. Sowohl das Internet, als auch Ratgeber helfen bei Fragen zu Diabetes. Im Grundsatz aber sind sich alle Therapeuten einig. Das Einhalten einer Diät, die Umstellung der Lebensführung, der Verzicht auf bestimmte Zuckerformen und mehr Sport und Bewegung können die Krankheit lindern und eine deutliche Verzögerung bewirken. Der Erfolg die Krankheit zu verzögern oder zu heilen liegt zu einem guten Teil beim Patienten und seiner Bereitschaft, sein Leben anzupassen.

Weiterlesen →

Übersicht der Diabetes-Medikamente

Übersicht der Diabetes-MedikamenteVom Volksmund Zuckerkrankheit und von Medizinern Diabetes mellitus genannt, ist diese Krankheit zwar nicht heilbar, aber Patienten können inzwischen gut mit ihr leben. Unterschieden wird diese Krankheit in zwei verschiedene Typen. Beiden gemeinsam ist die Tatsache, dass der Körper Probleme damit hat, das Insulin richtig zu verarbeiten. Der Körper benötigt das Hormon Insulin, um den Zucker aus dem Blut aufzunehmen. Für die Zellen ist der Zucker notwendig, aber wenn er in der Blutbahn verbleibt, kann er nicht nur die Gefäße schädigen, sondern auch die Organe. Der Name Zuckerkrankheit wurde dieser Krankheit verliehen, weil in der Urinprobe verstärkt Zucker nachgewiesen wird. Mit Süßigkeiten oder so hat diese Krankheit weniger zu tun. Ganz im Gegenteil, wer stark zuckerkrank ist, muss regelmäßig sein Blut kontrollieren und sich unter Umständen Insulin spritzen. Insulin ist verschreibungspflichtig und die Konzentration muss in regelmäßigen Abständen vom Arzt überprüft werden, um die Menge auf den Patienten einzustellen.

Weiterlesen →

Was habe ich bei Diabetes zu beachten?

Was habe ich bei Diabetes zu beachten?Wer die Diagnose Diabetes erhält, ist zunächst geschockt. Schnell aber sollten Schritte in einen neuen Lebensabschnitt unternommen werden. Mit einer Umstellung der Lebensweise kann die Krankheit in den Griff bekommen werden und die eigene Lebensqualität kann sich wieder erhöhen. Wichtig aber ist zunächst die Frage, um welchen Typ Diabetes es sich handelt. Nicht jede Form von Diabetes ist chronisch und viel hängt vom eigenen Verhalten ab. Informationen für Diabetiker gibt es viele. Im Grundsatz aber sind sie alle gleich. Das Einhalten einer bestimmten Diät, die Umstellung der Lebensweise, wie Verzicht auf bestimmte Zuckerformen und mehr Bewegung können die Krankheitssymptome lindern und eine deutliche Verzögerung der Krankheit nach sich ziehen.

Weiterlesen →