Archiv für den Autor: Oliver Schmid

Im Alltag die Blutglukose im Blick haben

Im Alltag die Blutglukose im Blick habenDer Begriff Blutglukose ist eine andere Bezeichnung für Blutzucker. Damit ist die Konzentration von Traubenzucker (Glukose) im Blut gemeint. Durch den Verdauungsprozess wird die aufgenommene Nahrung in ihre Bestandteile, darunter auch Glukose, aufgespaltet. Die Glukose wird durch den Blutstrom zu den einzelnen Zellen transportiert. Mittels des Hormons Insulin, das in der Bauchspeicheldrüse produziert wird, kann die Glukose in den Zellen zu Energie umgewandelt werden. Bei einem Diabetes mellitus wird nicht genügend Insulin produziert. Dadurch kommt es zu einer Überzuckerung des Bluts, während gleichzeitig die Zellen nicht genug Glukose erhalten. Bei einer Unterzuckerung enthält das Blut nicht genug Glukose, seine Konzentration sinkt unter den Normalwert.

Weiterlesen →

Diabetiker sollten sich an die Leitlinien halten

Diabetiker sollten sich an die Leitlinien haltenDiabetes ist eine ernsthafte Krankheit, auch wenn viele sich dessen nicht bewusst sind. Es ist schwer zu glauben, da es wenige Äußerlichkeiten gibt, die darauf hinweisen. Die Spätfolgen dieser Krankheit können jedoch sehr gravierend sein. In den letzten Jahren hat die Anzahl der Erkrankungen sprunghaft zugenommen, weshalb die Deutsche Diabetes Gesellschaft gewisse Leitlinien für Diabetiker veröffentlicht hat. Darin sind neben der Ausgabe für Ärzte und Pflegepersonal Praxisempfehlungen und eine leicht verständliche Version der Leitlinien für den Patienten enthalten. Das Ziel dieser Veröffentlichung ist eine Vereinheitlichung der Kernaussagen für die Bereiche Diagnostik, Prophylaxe, Klassifikation und die verschiedenen Arten von Therapien.

Weiterlesen →

Unterschätzte Risiken für Diabetiker

Gerade in der heutigen Zeit leiden immer mehr Menschen an Diabetes. Wo genau die Ursachen für diese Krankheit liegen, ist wissenschaftlich noch nicht erwiesen. Jedoch sind einige Auslöser von Diabetes, wie Übergewicht, Bewegungsmangel oder Bluthochdruck, schon länger bekannt. Menschen, die an dieser Krankheit leiden, haben ihr Leben lang damit zu kämpfen. Sie müssen ihre Ernährung der Krankheit anpassen und sich gegebenenfalls sogar Insulin spritzen. Daher ist eine gesunde Lebensweise besonders wichtig, um Diabetes vorzubeugen.

Weiterlesen →

Diagnoseschlüssel bei Diabetes

Diagnoseschlüssel bei DiabetesAuf den Krankmeldungen werden sie gefunden, doch kaum einer weiß, was sie bedeuten – gemeint sind die Diagnoseschlüssel. Die Diagnoseschlüssel sind eigens dafür da, dass Mediziner die Diagnosen der Patienten einheitlich definieren können. So ist der Diagnoseschlüssel für Diabetes unterschiedlich. Gemeinsam haben alle Arten von Diabetes, dass Insulin dem Körper zugeführt werden muss. Insulin kann bequem in der Onlineapotheke erworben werden. Einfach das Rezept einschicken und schon nach wenigen Tagen ist das Insulin im Haus.

Weiterlesen →

Gut leben trotz Diabetes

In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Diabetes, umgangssprachlich auch Zuckerkrankheit genannt. Diabetes kann bei Nichtbehandlung lebensgefährliche Folgen nach sich ziehen, sodass der Patient – ohne die richtige Medikation – an einer Diabetes-Erkrankung auch sterben kann.

Diabetes wird in unterschiedliche Kategorien eingeteilt und entsteht in der Regel altersabhängig, meist im Seniorenalter oder auch durch falsche Ernährungsgewohnheiten. Da die Diabetes-Erkrankung auch Zuckerkrankheit genannt wird, liegt es nahe, die Ursachen hier auch im übersteigerten Zuckerkonsum der Menschen zu sehen. Zuckerhaltig sind jedoch nicht nur die klassischen Leckereien, wie Schokolade oder Kuchen, sondern auch viele andere Gerichte. Fastfood enthält beispielsweise enorm viel Zucker, welcher jedoch nicht gleich auch als solcher erkannt wird. Tatsache ist aber, und das kann niemand verleugnen, dass in den meisten industriell hergestellten Lebensmitteln sehr viel Zucker enthalten ist, was die Diabeteserkrankung beschleunigt. Da mittlerweile auch sehr viele Menschen als adipös zu bezeichnen sind, wundert es nicht, dass auch die Arztpraxen voll sind mit Menschen, die bereits in jungen Jahren an Diabetes erkrankt sind.

Weiterlesen →

Nahrungsergänzungsmittel für Diabetiker

Nahrungsergänzungsmittel für DiabetikerAlso wenn man der Werbung Glauben schenken darf, dann gibt es nichts Einfacheres als sich gesund zu ernähren, zwar nicht unbedingt mit Lebensmitteln, dafür aber mit Pillen, Pulvern und anderen Nahrungsergänzungsmitteln. Also müssen auch Diabetiker kein schlechtes Gewissen haben, wenn sie anstatt gesunder Lebensmittel, Schweinehaxen, Kuchen und Torten essen?

Ganz so einfach ist es dann wohl doch nicht. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Allheilmittel. Und sie können auch keine falsche Ernährung einfach so wegzaubern oder verwandeln. Das heißt natürlich nicht, dass nicht auch Diabetiker ab und an mal sündigen dürfen. Rund ein Viertel aller Erwachsenen kauft regelmäßig Nahrungsergänzungsmittel. Das können Pflanzenextrakte genau so sein wie Mineralstoffe oder Vitamine. Aber bis heute ist die Wirkung dieser Mittel auch bei Fachleuten sehr umstritten. Noch immer konnte ein positiver Effekt weder auf Diabetiker noch auf andere Menschen nachgewiesen werden, aber wenigstens schaden diese Mittelchen auch nicht. Auf jeden Fall können Nahrungsergänzungsmittel für Diabetiker eine gesunde Ernährung nicht ersetzen. Und ganz sicher sind die Nahrungsergänzungsmittel keine Medikamente.

Weiterlesen →

Diabetiker Kuchen und Gebäck

Die Krankheit Diabetes ist mittlerweile weit verbreitet und immer mehr Menschen sind betroffen. Diabetes, auch Zuckerkrankheit genannt, ist eine Krankheit, die unbehandelt auch tödlich verlaufen kann. Oftmals merkt der Kranke erst dann von seinem Leiden, wenn der Zuckerwert so hoch ist, dass körperliche Symptome unvermeidlich sind. Ein so genannter Zuckerschock ist sehr gefährlich, da der Patient hier ins Koma fallen kann. Eine entsprechende Diabetesbehandlung ist deshalb unvermeidbar.

Wer an Diabetes erkrankt ist, der muss sein Leben in der Regel drastisch umstellen. Zum einen ist hier eine Medikation mit Insulin oft unvermeidbar. Aber auch eine Ernährungsumstellung ist bei dieser Erkrankung selten unumgänglich. Viele Ärzte vermuten das vermehrte Aufkommen der Diabetes aufgrund falscher Essgewohnheiten. Deshalb würde es hier nicht verwundern, dass schon sehr junge Menschen unter der Krankheit Diabetes leiden. Viele Nahrungsmittel beinhalten ein hohes Maß an Zucker, welcher durchaus für Störungen im gesamten Stoffwechsel sorgen kann. Eine Überzuckerung des Blutes kann tödlich sein, da der Körper das Zuviel an Zucker kaum mehr selbst ausscheiden kann.

Weiterlesen →

Reduzierung der Blutzucker Werte

Reduzierung der Blutzucker WerteImmer mehr Menschen leiden unter einer Krankheit, die sich Diabetes oder auch umgangssprachlich Zucker nennt. Diese Krankheit, die früher fast überwiegend ältere Menschen heimsuchte, trifft heute mehr und mehr auch junge Menschen.

Diabetes ist mittlerweile zu einer Volkskrankheit geworden, deren Ausmaße man sicherlich auch den geänderten Lebensgewohnheiten zuordnen kann. Schnell zubereitete Gerichte, die es an Nährwert fehlen lassen, wechseln sich in den deutschen Küchen ab, mit Fastfood aus den umliegenden Schnellrestaurants. Ärzte allerorts schlagen Alarm, denn in der Regel sind all diese Gerichte sehr fett- und/oder zuckerhaltig, sodass ein übermäßiger Konsum dieser Lebensmittel schnell zu Übergewicht und oftmals dann zu Diabetes führt.

Weiterlesen →

Zuckermessgeräte / biokanol

Zuckermessgeräte / biokanolBei Diabetes mellitus, oder umgangssprachlich der Zuckerkrankheit, handelt es sich um eine Störung des Stoffwechsels, sodass der Blutzuckerspiegel dauerhaft zu hoch ist. Kohlenhydrate sind die besten Energielieferanten für den Körper, sie werden in Form von Glukose in die Zellen aufgenommen. Dazu brauchen diese das Hormon Insulin. Beim Diabetes von beiden Typen leiden die Patienten an einem ständigen Mangel an Insulin. Deshalb müssen sie sich dieses künstlich zuführen, sonst steigt der Blutzuckerspiegel unaufhörlich, da der Zucker nicht in die Zellen aufgenommen werden kann.

Weiterlesen →

Diabetesschutz für Übergewichtige

Ein paar Kilo zu viel auf den Hüften lassen sich meist durch einige Wochen strenge Diät und regelmäßige Bewegung wieder abtrainieren, doch wenn die Pfunde schon deutlich zu sehen sind, reicht eine kurzfristige Diät nicht mehr aus. Spätestens wenn der Alltag schwierig wird und Treppen oder lange Fußwege zum Problem werden sollte man die Notbremse ziehen.

Neben Problemen mit den Gelenken kann Übergewicht nämlich auch zu Diabetes führen und dann hat man einen ständigen Begleiter, der sicherlich nicht erwünscht ist. Hier hilft nur eine komplette Ernährungsumstellung, die dauerhaft beibehalten wird und zusätzlich regelmäßig betriebener Sport. Damit die Pfunde ordentlich purzeln und man nicht schon nach ein paar Tagen die Motivation verliert, sind kleine Hilfen erlaubt. Apotheken bieten verschiedene Präparate, die Nährstoffe liefern, ohne dem Körper unnötig Zucker oder Fett zuzuführen. Die verschiedenen Hilfsmittel sorgen für ein schneller einsetzendes Sättigungsgefühl, sie helfen bei der Fettverbrennung und den Stoffwechsel anzuregen.

Weiterlesen →

Facharzt oder Allgemeinmediziner bei Medizinfragen der Diabetiker?

Facharzt oder Allgemeinmediziner bei Medizinfragen der Diabetiker?Es gibt 4 Grundklassifizierungen des Diabetes mellitus. Es gehören der Typ 1, der Typ 2, andere spezifische Typen und Schwangerschaftsdiabetes dazu. Diese werden seit 1998 nach ihren Ursachen unterteilt. Diabetes ist eine Stoffwechselerkrankung bei den der optimale Glukoseabbau der Zellen durch fehlende oder gestörte Hormonbildung (Insulin) verhindert wird. Die Auswirkungen können sich im gesamten Körper manifestieren. Sucht man Antworten zu Medizinfragen wendet man sich in der Regel zuerst an seinen Hausarzt oder ruft entsprechende Ratgeber im Internet auf. Fühlt sich der Betroffene krank, ist ein Besuch beim Allgemeinmediziner erforderlich. Treten Symptome wie zum Beispiel großer Durst, Müdigkeit, Erschöpfung und nicht erklärbare Gewichtsabnahme auf, ist der Arzt durch einen Bluttest schnell in der Lage, zu klären, ob es sich um einen akuten Diabetes mellitus handelt.

Weiterlesen →

EU Lebensmittelbehörde EFSA stellt sich vor

EU Lebensmittelbehörde EFSA stellt sich vorDie Europäische Union hat viele verschiedene Behörden. Eine dieser Behörden mit ganz besonderen Aufgaben ist die EU-Lebensmittelbehörde EFSA. Aufgabe der EFSA ist es, die Risiken im Bereich der Lebensmittel und Futtermittel aufzuzeigen. Somit ist die EFSA en Grundpfeiler der Sicherheit, wenn es darum geht, Lebens- und Futtermittel im Gebiet der Europäischen Union sicherer zu machen. Im Rahmen ihrer Aufgaben arbeitet die Behörde eng mit nationalen Behörden und Interessengruppen zusammen. Ziel ist es, allen Betroffenen in einem offenen Austausch unabhängige wissenschaftliche Beratung zur Verfügung zu stellen und darüber zu diskutieren, während gleichzeitig vor möglichen Risiken gewarnt werden kann.

Weiterlesen →