Prävention ist der Schlüssel

Prävention bedeutet zuvorkommen, verhüten und da sich viele Krankheiten vermeiden lassen, gilt der Spruch “Prävention ist der Schlüssel zu einem langen, gesunden Leben” als wahre Aussage. Vor allem Diabetes Typ 2 gehört zu den modernen Krankheiten, die in unserer Gesellschaft eine immer größer werdende Rolle spielen, denn bereits jetzt gibt es in Deutschland mehr als 6 Millionen Menschen, die an Diabetes erkrankt sind und bis 2025 wird sich diese Zahl laut Experten verdoppeln. Dabei gehört Diabetes nicht zu den Krankheiten, gegen die man sich nicht wehren kann, denn meist ist eine ungesunde Lebensweise der Grund dafür, dass die Bauchspeicheldrüse müde wird und zu wenig Insulin produziert.

Die viel gepredigte, gesunde Lebensweise ist der Schlüssel

Babys, die heute geboren werden, können gut 100 Jahre alt werden und das ohne schwere Krankheiten. Allerdings müssten sie dafür eine gesunde und ausgewogene Ernährung einhalten, regelmäßig Sport treiben und auf einige Genussmittel weitgehend verzichten. Viele Deutsche kennen zwar den Schlüssel zu einem langen, gesunden Leben ohne Diabetes, doch im Alltag ernähren sie sich zu fett, genießen übermäßig zuckerhaltige Speisen und gegen Sport spricht ein ständiger Zeitmangel, den man sich auch gut selbst einreden kann. Dabei muss man bei einer gesunden Lebensweise, die als beste Prävention gegen Diabetes und einige andere Krankheiten gilt, nicht auf alles verzichten, was Genuss bringt oder Spaß macht. Lediglich Menge und Häufigkeit müssen besser kontrolliert werden und nach einem Schlemmertag sollten eben einige Tage mit viel Obst und Gemüse folgen. Auch ein gelegentliches Glas Wein oder Bier ist kein Problem, doch zu häufig genossen, wird schnell Gewohnheit daraus und dann entwickelt sich eine ungesunde Lebensweise, die Diabetes begünstigt.

Vorsorgeuntersuchungen & Kontrolle der Lebensweise

Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen sind in unserem Gesundheitssystem vorgesehen, doch nur wenig Deutsche nehmen das Angebot in Anspruch. Solange man sich nicht krank fühlt, wird der Arzt gemieden und wenn Beschwerden auftreten, ist es meist schon fast zu spät. Dabei reicht ein jährlicher Checkup beim Arzt um viele Krankheiten bereits frühzeitig erkennen zu können und damit steigen die Heilungschancen immens. Regelmäßige Bewegung, also mindestens viermal die Woche eine halbe Stunde, kann das Risiko für Diabetes Typ 2 deutlich senken und diese 30 Minuten kann garantiert jeder erübrigen.