Diabetes Rezepte online finden

In der heutigen Zeit sind strenge Diabetes-Diäten für Diabetiker nicht mehr erforderlich, denn auch Diabetiker dürfen alles essen, was schmeckt, wenn sie in der Lage sind, die Kohlenhydrate richtig zu berechnen. Weil dies nicht immer einfach ist, bieten viele Webseiten hilfreiche Tipps, Rezepte sowie auch Nährwert- und BE-Angaben an. Des Weiteren werden zahlreiche Küchentipps rund um die Themen Kochen, Backen, Braten und Grillen angeboten. Die Auswahl im Internet an Rezepten, Ernährungstipps und Ernährungsplänen ist vielfältig und kennt fast keine Grenzen. Hier wird alles angeboten von der Vorspeise bis zum Nachtisch. Des Weiteren sind hier auch viele Informationen über die Erkrankung Diabetes und die verschiedenen Formen zu finden.
Diabetes ist die Volkskrankheit Nr. 1 und die Zahl der Diabetiker soll laut Studien in den nächsten Jahren noch weiter steigen. Dies gilt insbesondere für eine Typ 2 Diabetes, die oft als Folge jahrelangem Übergewicht und Überernährung entsteht. Aus diesem Grund sollten Diabetiker besonders auf die Ernährung achten.
Die Ernährung sollte möglichst kalorienarm und gleichzeitig aus komplexen Kohlenhydraten bestehen. Des Weiteren sollten Diabetiker weitestgehend auf Zucker und Traubenzucker sowie auf Honig verzichten. Dies gilt auch für Produkte wie beispielsweise Süßigkeiten, gesüßte Konserven oder gesüßte Brotaufstriche. Diabetiker sollten eher reichlich ballaststoffreiche Produkte, wie frisches Obst, Gemüse sowie Kartoffeln, Nudeln und Brot essen. Dadurch verlangsamt sich der Blutzuckeranstieg, sättigt zudem gut und kann bei der Gewichtsabnahme helfen. Hierzu eignen sich besonders Vollkornprodukte. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sich alles Wissenswerte in puncto Ernährung, Lebensmittelkunde sowie spezielle Diabetiker-Diäten im Internet nachlesen lässt. Zudem werden hier auch spezielle Ernährungstagebücher für Diabetiker angeboten. Weiterlesen →

Diabetiker Lebensmittel bei gesunden Menschen umstritten

Die DGE Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. empfiehlt nicht nur Diabetikerin, sondern auch gesunden Menschen eine vollwertige und ausgewogene Mischkost. Hierbei spielen ballaststoffreiche Produkte sowie Obst und Gemüse eine wichtige Rolle. Laut der Empfehlung der DGE sollte die Hälfte der Energiemenge aus Kohlenhydraten stammen. Zudem sollte der Fettanteil bei 25-35 % liegen sowie der 10-20 % des Gesamtfettes aus ungesättigten Fettsäuren bestehen. Nicht mehr als 20 % der Gesamtenergie sollten pro Tag aus Eiweißen bestehen.
Die vorgenannten Empfehlungen gelten nicht nur für gesunde Menschen, sondern auch für Diabetiker. Spezielle diätetische Lebensmittel haben für gesunde Menschen wie auch für Diabetiker keinen Nutzen. Im Gegenteil, viele der diabetischen Lebensmittel enthalten zu viel Fett. Zudem sind diese oft mit Zucker-Austauschstoffen, wie zum Beispiel Sorbit, Fruktose, Mannit, Xylit oder Isomalt versetzt. Diese Zucker-Austauschstoffe erhöhen zwar nicht den Blutzuckerspiegel im Blut, machen aber dick. Denn die Ersatzstoffe enthalten genauso viele Kalorien, wie der normale Zucker. Der Ersatzstoff Sorbit ist beispielsweise nur halb so süß wie normaler Zucker. Indes wird mehr von Sorbit verwendet, was bedeutet, je mehr Sorbit, desto mehr Kalorien. Einen besonderen Nutzen für die Gesundheit haben diese Ersatzstoff daher nicht. Hinzu kommt auch, dass Diabetikerprodukte in der Regel nicht gut schmecken und zudem auch sehr teuer sind. Ein weiteres Problem der Zucker-Austauschstoffe ist, dass diese vom Darm schlecht verdaut werden können. Wird von ihnen zu viel gegessen, kann es zu Blähungen und Durchfall kommen. Stattdessen sollten sich gesunde Menschen sowie auch Diabetiker mit der eigenen Ernährung auseinandersetzen. Hinzu kommt, dass bis Ende 2012 Lebensmittel nicht mehr als Diabetikerkost gekennzeichnet und produziert werden dürfen. Weiterlesen →

Schnelle Küche für Diabetiker

Das Essen und Trinken spielt im Alltag jedes Menschen eine wesentliche und wichtige Rolle. Bei Diabetikerin stellt die richtige und gesunde Ernährung zudem eine essenzielle Behandlungsmaßnahme dar. Indes kann eine Ernährungsumstellung oder auch eine Gewichtsabnahme zu einer Verbesserung der Blutzuckereinstellung führen. Die wichtigsten Grundlagen für Diabetiker sind Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Nudeln, Reis, frisches Obst und Gemüse, verschiedene Salatsorten sowie auch fettarme Milchprodukte. Fakt ist, dass die meisten Menschen zu viel Fett zu sich nehmen. Weiterlesen →

Ernährung und Medizin bei Diabetes

Bei einer Diabetes Erkrankung handelt es sich um eine chronische Stoffwechselerkrankung. Schon diese Einordnung macht deutlich, wie wichtig eine ärztliche Versorgung im Falle einer Erkrankung an Diabetes mellitus ist. Rat sollte man immer bei einem Facharzt, dem Diabetologen, suchen. Er wird gemeinsam mit dem Erkrankten eine Therapie festlegen. Die Bestimmung des Grundbedarfs an Insulin, der in Fachkreisen als Basalrate bezeichnet wird, ist eine diffizile Aufgabe, die auch Erfahrungswerte enthält. Weiterlesen →